Die Mär von der Quest

to Quest – suchen, forschen   Beolingus

Mal Ehrlich, wer hat denn bei seiner letzten Quest wirklich nach etwas gesucht, ausser den Mobs die er killen muss und das nur deswegen, weil er den Questtext nicht gelesen hat, geschweige denn nach etwas geforscht?

99,9% aller Quests sind doch mit einem Rezept zum Wasserkochen gleichzusetzen. Und sollte dennoch etwas im unklaren sein, so wird bestimmt der nächste Patch auch diese Lücke schliessen.

Nicht umsonst taucht desöfteren der Begriff des „Quest grinden“ auf. OK – XP grinden, Faction grinden und jetzt auch noch Quests grinden, wo bleibt da die Innovation?

Wie wäre es denn mal mit Quests, welche nicht sofort alles preisgeben, welche vielleicht zuerst gar nicht als solche erkannt werden.

Ein Beispiel:

Ich komme frohen Mutes in ein kleines Bergdorf und erfahre dort, durch Gespräche mit den Ansässigen Bewohnern, das des Nachts immer wieder Schafe von der Weide verschwinden.

Also lege ich mich des Nachtens auf die Lauer und sehe wie ein seltsames Wesen mit riesigen Hauern eins der Schafe erlegt und in den Wald verschleppt. Übereilt töte ich das Wesen und erbeute einen seltsamen Stein mit dem ich nichts anzufangen weiß. Ich ziehe am nächsten Morgen weiter und werde nie erfahren, was es mit diesem Wesen auf sich hatte.

Ich könnte jedoch auch das Wesen verfolgen, mich nicht von ihm sehen lassen und beobachten, wie es an einer bestimmten Stelle im Felsen den merkwürdigen Stein auflegt und dadurch eine Tür zu einem Höhlenverlies öffnet.

In der nächsten Nacht töte ich das Wesen dann, erbeute den Stein und mit meinem Wissen öffne ich das Höhlenverlies und gelange an ein paar schöne Schätze.

Ja, so könnte es sein – nein, so müsste es sein!

Vielleicht werden wir es ja noch erleben😉

2 Antworten

  1. Die Idee ist gut, wenn auch nicht neu. Nur leider steht 2 Tage vor dem Release des Quest-Patch schon die Anleitung dafür auf den einschlägigen Seiten:

    „Mysteriöser Weisser Stein“ öffnet Tor zum Hagelschlund, in Ügstra Koordinaten 34/ 74

    Natürlich _muss_ man nicht danach suchen, aber die Verlockung ist schon gross. Ausserdem sickern solche Infos zT. auch auf den Spieler ein. „Was ist denn das für eine Höhle?“ – „Da mußt du erst die Quest ‚Schaf und Wolfsblut‘ machen, da bekommste einen Stein.“

    Ich fände es schön wenn es wieder mehr Glück und Zufall in den MMOs gäbe. Wenn quasi am Anfang deiner Reise nicht klar ist worin dein Char einmal besonders gut wird. Man stelle sich hier einen Elfen in Lederrüstung mit Bogen vor, der mit level 45 merkt, daß seine Geschicklichkeit nicht weitergeht, aber seine magischen Talente unaufhörlich steigen.
    So wird aus dem schlechten Waldläufer ein bogenschiessender Zauberer. Auch Gegenstände die man erbeuten kann sollten in Ihren Werten fluktuieren, so dass auch Casuals durch Zufall „The Undisputed Greatsword of Pwning“ bekommen können.

  2. Natürlich verlocken solche Spoilerseiten dazu mal eben nachzuschauen.

    Jedoch, wenn einem nicht jede Quest – mit einem Ausrufezeichen – in den Rachen geworfen wird, ist die Entdeckung einer solchen doch um ein vielfaches Genugtuender als die Abarbeitung der !-Dutzendware.

    Die heutige Fokussierung auf den Quest-Grind wird hoffentlich ein baldiges Ende nehmen, denn sie sind einfach zu repetitiv.

    Die Sache mit dem Zufall sollte man auch sehr vorsichtig einsetzen, zu schnell vergrault man sich die Kundschaft und verkümmert als Nischenprodukt.

    Das man per Zufall auch mal den grossen Wurf macht ist mit Sicherheit wünschenswert, nicht jeder kann sich mit DKP und Raids anfreunden. Aber dazu mehr in einem späteren Artikel😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: